Hügel-Helden

  • 15806 ratings
15806 ratingsX
Mein Favorite
100%

Die Hügel-Helden….
das sind Mike, Thomas und Christian
Wir sind 3 Sportverrückte vom schönen Niederrhein !
Immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer .

Trails sind unser liebstes Revier ! Dafür reisen wir auch gern mal durch ganz Europa 🙂
Aber fangen wir vorne an:
Im Herbst 2015 begann unsere Laufkarriere um für die Trails im Sommer fit zu sein!
Trails im Sommer ?
Ja…. unterwegs auf dem Mountainbike, quer durch die Alpen, Italien etc.
Schnell wuchsen die Kilometer pro Woche an, ABER es fehlte was… die Trails.
Was man mit dem Bike erkunden kann, das geht doch auch per Pedes….
Also ab in die heimischen Wälder am Niederrhein!
Da war Sie, die Geburtsstunde des neuen Hobbys : Trailrun !
Nach den ersten Wettkämpfen in 2016 fassten wir schnell den Plan, einen richtigen Trailrun mitzulaufen,
aber wo 2017 ?
Den EIGER ULTRA in der Schweiz !
Diese Bergformation zog uns irgendwie an !
Schnell war das Event im Kopf gebucht.. aber das sollte es alleine nicht sein , ein Social Media
Tagebuch sollte her ! Unser Weg zum Trailrun 35k/2500 hm
Um es kurz zu machen, es war das bis dahin geilste Erlebnis, wir lechzten nach mehr !
Da unser Tagebuch nun zu Ende war, musste was neues Her !
Ein Crew Name wurde gesucht.
Die Hügel-Helden waren geboren, die FB-Seite wurde umbenannt :
https://www.facebook.com/DieHuegelHelden
Tja, und was sollen wir sagen, mittlerweile gibt es ein Logo, Teamshirts, Fahnen, sogar Schnuller
in Planung 🙂
Bei Events wie dem Hubut treten wir als Hügel-Helden and Friends auf.

Warum den Namen Hügel-Helden ?
Unser Laufrevier war der Ideengeber:
Unsere Hometrails umfassen den schönen Niederrhein:
Der Grenzwald zwischen Nettetal und den Niederlanden mit dem ehemaligen britischen Munitionsdepot
(1948-1996) und dem prämierten Wanderweg und Trail : Galgenvenn , ausbaubar auf
mehr als 30km inkl. verschiedener Varianten durch das 1250 Hektar weite, mit seinerzeit lagernden
45.000 Tonnen konventioneller Munition ehemals größte Militär-Depot Europas.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Munitionsdepot_Brüggen-Bracht
http://www.wa-wa-we.eu/de/touren/galgenvenn
Weiter geht es an der eiszeitlichen Verwerfung am Rande des Maas-Tals entlang.
Was im Grenzwald „Schlucht“ genannt wird; die Erde fällt hier sage und schreibe bis zu 10
Meter!!!! ab, heißt im weiteren Verlauf erst Hinsbecker Schweiz und dann Süchtelner Höhen. Mit
90,70 m höchste Erhebung im Kreis Viersen und damit doppelt so hoch über NN wie alles andere
nord-westlich davon. Theoretisch also freier Blick bis zur Nordsee 😉
Auf und um die Süchtelner Höhen verteilen sich unzählige kleinere und größere Trails und
Trampelpfade. Hier kann man Strecken bis 25km und 500hm ausdehnen ohne seine Füße einmal
in die eigenen Spuren zu setzen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Süchtelner_Höhen
Das Gelände ist immer abwechslungsreich, ein ständiges Auf und Ab über diverse Rampen und
aus Holzbohlen gefertigten Treppen!
Das schöne an unserem Laufrevier ist natürlich die Erreichbarkeit , sowie die diversen Parkmöglichkeiten
und natürlich die am Weg liegenden Verpflegungsmöglichkeit. Hier gibt es von Hollands
berühmter Frikandel-Spezial im Ausflugslokal „de Witte Steen“ über hausgemachten Kuchen im
Kaffee-Restaurant „Haus Galgenvenn“ bis zu sportlicher Küche im „Waldbistro“ des Sportvereins
ASV Süchteln. Hier kann man quasi direkt am Trail im dazugehörigen Hotel Garni übernachten
Und was sollen wir sagen, wer auf diesen Hügeln trainiert und für 2018 den Ultra E51 an der Eiger
Nordwand und den GGUT anstrebt, der kann nur ein Held sein 🙂
Wer also Bock hat mit uns zu laufen , kommt uns besuchen .
Auch am Niederrhein ist alles möglich 🙂

 

Hügel helden Crew Trailrun