Bergziegen

  • 9668 ratings
9668 ratingsX
Mein Favorite
100%

 

Die Bergziegen

Hallo, wir sind eine lockere Laufgruppe von momentan 10 Läufern und Läuferinnen im Alter von W35 bis M60, manchmal auch gefühlt M70, die Spaß am Laufen im Gelände haben und wenn es geht dürfen gerne auch Steigungen dazu kommen.

Eigentlich haben wir gar keinen Namen, aber wir werden in unserem Heimatverein, dem MTV Vorsfelde, nur „die Bergziegen“ genannt.

Bergziegen deshalb, weil unser Motto lautet „flach kann jeder“ und „schteil isch geil“.

Vorsfelde… wo liegt das denn? In Norddeutschland, ja, da wo es gar keine Berge und Hügel gibt. Absolut platt, nichts zu machen…

Angefangen hat alles mit einem Trainingslager unserer Marathon Gruppe des MTV im Harz. Gute 100km von Vorsfelde entfernt, aber immerhin ist der Brocken, der höchste Berg im Harz, 1.141m hoch.

Carsten zeigte uns ein Video vom Transalpin, an dem er im Vorjahr teilgenommen hatte. Markus war sofort infiziert von diesen herrlichen Bildern und dem Trailrunning. Da waren wir schon zwei. Einige Ultra-Trail-Läufe und etliche Bilder und Filme später wurden wir immer mehr. Mit dem Kern der Gruppe von sechs man und unserem Herzstück Elke, die sich rührend und ständig fotografierend um uns kümmerte, absolvierten wir dann gemeinsam den Salomon 4 Trails 2015. Mittlerweile hat Elke auch schon Ultra-Trails gefinisht. Das ist halt ansteckend.

Wir wachsen stetig… Nicht nur zahlenmäßig, sondern auch mit unseren Aufgaben. Mittlerweile sind wir in unterschiedlichen Besetzungen bei namenhaften Veranstaltungen gestartet. Bleilochlauf, Panoramalauf rund um die Burg Are, Harzquerung, Zermatt-Ultra-Trail, Rennsteiglauf, Two Oceans Marathon, Comrades Marathon, Allgäu-Panorama-Trail, Walser-Trail, Transvulcania…

Unser aktuelles Motte lautet “alles für den Eiger“. Dort werden wir mit 10 Läufern und Läuferinnen am Eiger-Ultra-Trail auf allen Strecken von 16 bis 101 km vertreten sein.

Lieblingsstrecken gibt es natürlich einige und jeder hat da einen anderen Geschmack. Aber eine von uns oft genutzte Strecke im Training ist ein Trail von Wernigerode rauf auf den Brocken.

Startpunkt ist der Parkplatz in Hasserode am Wasserkraftwerk Steinerne Renne. Durch diese Renne geht es dann auch gleich und sie macht ihrem Namen alle Ehre. Herrliche steinige, felsige Stufen. Nach 2,5 km hat man seine ersten 280 Hm absolviert. Anschließend kann man ein bisschen verschnaufen bevor es in den Höllenstieg geht, einen knackigen Anstieg von 300 Hm. Die restlichen 200 Hm folgt man dann der Fahrstraße auf den Brockengipfel. Allerdings kann man nach dem Höllenstieg auch ein bisschen bergab Richtung Schierke laufen, um die Variante durch das Eckerloch zu nehmen. Da spart man sich ein Stück Asphalt, gewinnt 100 Hm zusätzlich und läuft durch ein anspruchsvolles, altes Flussbett aus Wurzelwerk, Felsen und riesigen Steinen. Absolut empfehlenswert.

Die Streckenlänge auf den Gipfel beträgt ca.12 km, mit dem Abstecher über das Eckerloch ca. 14 km.

Übernachtungsmöglichkeiten für diesen Trail gibt es nicht nur in Wernigerode genug, sondern man kann auch auf dem Brockengipfel im Brockenhotel übernachten und am nächsten Morgen mit etwas Glück einen Sonnenaufgang erleben.

So, jetzt freuen wir uns auf eure „LIKES“ und auf den Eiger-Ultra-Trail im nächsten Jahr…

… Carsten, Sabrina, Gunnar, Elke, Olaf, Lothar, Viola, Christian, Markus, Jassir.